Bewerbung für die AGT

Forumsregeln
In diesem Forum könnt ihr völlig OHNE Registrierung posten!

Antwort erstellen


Um automatische Eingaben zu unterbinden, musst du die nachfolgende Aufgabe lösen.
Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist ausgeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Bewerbung für die AGT

Re: Bewerbung für die AGT

Beitrag von Frenja » Mo 16. Apr 2018, 23:08

In Ordnung, wir werden uns zeitnah in Tamriel bei Dir melden.

Re: Bewerbung für die AGT

Beitrag von Acamir » Mo 16. Apr 2018, 21:58

Das Konzept habe ich gelesen und bin damit einverstanden. Wenn ich das richtig verstanden habe ist Rollenspiel freiwillig und kein Muss. Von daher sehe ich da keine Probleme, stören wird es mich auf jeden Fall nicht. Da ich keinerlei Erfahrung mit Rollenspiel habe würde ich mich zunächst aufs Zuhören beschränken, eventuell später dann mitmachen, eine Hintergrundgeschichte hat mein Charakter Acamir ja schon (siehe oben).

Re: Bewerbung für die AGT

Beitrag von Frenja » Mo 16. Apr 2018, 19:13

Hallo Martin,

vielen Dank für Dein Interesse und Deine Bewerbung bei der AGT. Gestatte mir ein paar Hinweise. Die AGT ist eine RP-Gilde, in der auch entsprechende Abende stattfinden. Das bedeutet, mindestens ein Charakter sollte eine kleine Hintergrundgeschichte aufweisen können. Auch wenn Raids, Gruppenherausforderungen etc. zum Gildenleben dazugehören, sie sind es nicht ausschließlich. Solltest Du nur danach suchen, dann wirst Du unter Umständen hier nicht glücklich.

Grüße
Saxolf

Re: Bewerbung für die AGT

Beitrag von Mara » Mo 16. Apr 2018, 16:47

Grüß dich Martin!

Herzlich willkommen in unserem Forum und danke dafür, dass du dir als Eigentlich-Nicht-Rollenspieler ;) die Zeit genommen hast, die Geschichte deines Charakters zu erzählen.
Zu den Archäologen hat es schon die unterschiedlichsten Charaktere verschlagen, von skoomasüchtigen Katzen bis zu Anbetern Hircines. Ich denke, Acamir (heißt dein Charakter so?) könnte sich da durchaus wohl fühlen......

Deine Aversion gegen GoGo-Gruppen wird hier voll geteilt. Nichts ist schlimmer, als sich nicht mal umsehen zu können, weil sich die Gruppe sonst schon im übernächsten Raum befindet und womöglich motzt, weil man nicht schnell genug ist ;). Bei den Archäologen (und insgesamt in der Spielbasis) wird dir so etwas nicht widerfahren. Wir gehen es lieber gemütlich, dafür umso lustiger an - und für ein, zwei Rollenspielbemerkungen findet sich auch immer Zeit.

Dass du prinzipiell offen für Rollenspiel bist, hast du ja schon mit deinem Text gezeigt. Auch wenn du keine Erfahrung hast, kannst du bei uns gerne mitmachen, falls du Lust hast. Alles kann, aber nix muss....

Bitte bestätige noch, dass du unser Konzept gelesen hast und mit ihm einverstanden bist. Und vielleicht haben Saxolf oder Tina (Gildenleitung AGT) ja auch noch die eine oder andere Frage an dich.
Wir werden intern über deine Anfrage beraten, also gib uns bitte noch ein wenig Zeit mit einer Antwort. Acamir kann es sich ja inzwischen beim Kamin gemütlich machen und irgendjemand findet sich bestimmt, der ihn mit Met und Blaubeertörtchen versorgt *grinst*.

Liebe Grüße
und
Sichere Wege in Tamriel!
Mara

Bewerbung für die AGT

Beitrag von Acamir » So 15. Apr 2018, 20:18

Er war schon zu lange alleine unterwegs. Vor nun fast 3 Jahren hatte er sein Zuhause verlassen um dem von seinen Eltern für ihn bestimmtem Weg zu entgehen. Als zweiter Sohn eines Kaufmanns sollte er als Schreiber seinem älteren Bruder zuarbeiten, der einmal das Geschäft seines Vaters übernehmen sollte. Seiner abenteuerlustigen Natur sagte eine solche Beschäftigung aber nicht zu, weshalb er schon als Kind bei jeder Gelegenheit verkündete nicht Kaufmannsgehilfe, sondern Krieger werden zu wollen. Seine Eltern, denen wie bei Bretonen üblich Reichtum wichtiger war als Ruhm , schüttelten darüber nur den Kopf und dachten dass er mit fortschreitendem Alter schon vernünftig werden würde. Doch das geschah nicht, und die unterschiedlichen Vorstellungen über seine Zukunft führten schließlich zum Bruch zwischen Sohn und dem Rest der Familie. Da sein Vater beim Abschied wutentbrannt angekündigt hatte seine Kontakte spielen zu lassen um seine Aufnahme in die Armee des Bündnisses zu verhindern blieb ihm nichts Anderes übrig als sich als Söldner durchzuschlagen. Das gelang ihm so gut dass er sich nach einiger Zeit sogar den Titel „Held Tamriels“ verdiente. Meist war er alleine unterwegs, und wenn er sich doch mal einer Gruppe anschloss erwuchs dadurch keine langfristige Zusammenarbeit, nach Erledigung der Aufgabe ging er wieder alleine seiner Wege. Als er eines Tages den Aushang der "Archäologischen Gesellschaft Tamriels" an der Tür der Bank von Wegesruh sah überlegte er sich ob eine Mitgliedschaft in dieser Organisation sein Leben bereichern würde ...


Hallo Archäologen,

eigentlich bin ich kein Rollenspieler, aber für meine Bewerbung hier habe ich mir mal eine kleine Lebensgeschichte für meinen Charakter ausgedacht.
Meine Name ist Martin, ich bin Jahrgang 1982 und spiele seit zweieinhalb Jahren ESO. Ich bin auf der Suche nach Mitspielern für die Gruppenherausforderungen. Bisher nutze ich die Gruppensuche, aber dort wird leider meistens möglichst schnell ohne Rücksicht auf die Story durch die Instanzen gerannt, was mir nicht gefällt. Vom Beitritt in eine Gilde bin ich bis jetzt immer zurückgeschreckt weil ich keine Sprachchats mag, die stören einfach die Spielatmosphäre. Falls ihr noch einen Platz in eurer Gilde habt würde ich mich über eine Aufnahme freuen.

Viele Grüße
Martin (@Acamir)

Nach oben