Bewerbung an die AGT

Bewerbungen für die Spielbasis und ihre Gilden
Forumsregeln
In diesem Forum könnt ihr völlig OHNE Registrierung posten!
St
Stefan

Bewerbung an die AGT

Sa 2. Jun 2018, 15:51

Grüsse,

was führt euch in diese götterverlassene Gegend??.......Ah ich verstehe, ihr wollt die Ruinen im Norden nach Artefakten durchstöbern. Nun darüber kann ich euch nicht allzu viel erzählen, war selbst noch nicht dort, jedoch erzählt man sich von zahllosen Untoten die durch die Hallen schlurfen und die sind ja bekanntlich nicht für ihre Gastfreundschaft berühmt. Aber wenn ich mir euren Haufen so ansehe, denke ich dass ihr ganz gut dort drinnen zurechtkommen werdet........Was ich hier mache? Nun, ich war vor kurzem in der Gegend auf der Jagd aber mein Rudel....ähem meine Jagdgefährten wurden durch einen plötzlichen Schneesturm getrennt. Jetzt sitze ich hier und warte auf meine Gefährten, in der Hoffnung dass sie es ebenfalls aus diesem todbringenden Schneesturm geschafft haben, doch mit jedem vergangenen Tag schwindet meine Zuversicht. Aber ihr....hey, könnt ihr mich nicht mitnehmen, ich wollte immer schonmal in eines dieser unterirdischen Dinger, in denen womöglich alle möglichen Schätze herumliegen. Und erst die Bestien, die dort hausen könnten....das würde mein ausgekühltes Jägerblut wieder aufwärmen, und..........wie???........ihr könnt mich nicht mitnehmen???...........ihr wollt mich zunächst einmal kennenlernen???.............Bei Shor, sind wir jetzt auf einem Bankett von so 'nem Telvanni-Milchtrinker???..........Na schön, setzt euch und bestellt euch noch 'ne Runde, denn ich werde euch jetzt die Geschichte von Thurugar dem Jäger erzählen: Ich wurde als zweites Kind eines Gerbers in Weißlauf geboren. Als der Ältere von uns beiden war es meinem Bruder bestimmt das Geschäft unseres Vaters zu übernehmen. Somit musste er auch viel öfter als ich in der Werkstatt mithelfen, was er mir bis heute nicht verziehen hat, denke ich (hab ihn schon eine ganze Weile nicht mehr gesehen). Ich hingegen durfte mit meinem Onkel öfter mit auf die Jagd in die Wildnis Himmelsrands wo ich mich immer mehr zu Hause fühlte. Eines Tages war es wieder soweit, mein Onkel holte mich zu Hause ab und mein Vater und meine Bruder luden den Karren, denn sie wollten nach Bruma, wo mein Vater dem örtlichen Schmied eine Ladung Hirschleder liefern wollte, die er ihm versprach. Der Jagdausflug an diesem Tag war äusserst erfolgreich (zwei Wölfe, eine Hirschkuh und drei Kaninchen), und am nächsten Tag kehrten wir gutgelaunt nach Weißlauf zurück. Doch als wir dem Haus meines Vaters näher kamen merkte ich sofort dass etwas nicht stimmte. Der Hauptmann des Jarl stand vorm Haus und redete mit meiner Mutter, die Tränen in den Augen hatte. Er erzählte mein Vater und mein Bruder wären kurz vor der Grenze nach Cyrodiil von Wegelagerern überfallen worden. Eine Soldatentrupp aus Falkenring fand die Leiche meines Vaters, doch mein Bruder war verschwunden. Da wir nun nur noch zu zweit waren und ich das Gerberhandwerk nie wirklich erlernte, ging es mit unserem Geschäft schnell bergab. Als dann auch noch meine Mutter schwerkrank wurde und kurze Zeit später verstarb, hatte ich nur noch meinen Onkel, der jedoch eine eigene Familie ernähren musste, und kein zusätzliches Maul mehr füttern konnte. So war ich gezwungen, das Haus und die Werkstatt meines Vaters aufzugeben, und ging in die Wildnis. Ich wollte die Mörder meines Vaters und Entführer meines Bruders aufspüren und zur Strecke bringen, wie ich es all die Jahre mit den Hirschen und Rehen in Himmelsrand tat. Zwanzig Jahre lang zog ich wildernd durch Himmelsrand auf der Suche nach den Banditen, vergeblich. Bis ich eines Tages an einen entlegenen Schrein kam, der Hircine geweiht war. ich betete zum Daedrafürsten und bat ihm, er solle mir die Möglichkeit geben, die Mörder meines Vaters aufzuspüren......Hircine erhöhrte mein Gebet und segnete mich mit verschärften Sinnen und einer nahezu grenzenlosen Kondition. Danach hatte ich die Banditen innerhalb eines Monats aufspüren können, oder sagen wir, was von ihnen noch übrig war. Sie waren alt und hatten sich in einer entlegenen Waldhütte zur Ruhe gesetzt. Doch mein Durst nach Rache war dadurch nicht gestillt, und so stürmte ich in die Hütte und wütete unter den Banditen wie ein...........ach was solls, wie ein Werwolf eben so wütet. so jetzt isses raus. Seit diesem Tag durchstreifte ich ganz Tamriel auf der Suche nach Beute, die es sich zu jagen lohnt.
Ich fand auch andere die sich meienem Rudel anschlossen, doch wie ich ja schon am Anfang unserer Unterhaltung sagte, gibt es das Rudel aktuell nicht mehr. So, und nun, da ich euch von meinen Fähigkeiten erzählt habe, frage ich euch erneut, wollt ihr mich in eure Gemeinschaft aufnehmen?
.............Was ein Werwolf mit Artefakten anfangen will, die er nicht fressen kann fragst du???.........Nun, Jüngling darauf habe ich eine Gegenfrage: Was will ein Archäologe mit etwas anfangen, dass ihm fressen will??? Mit mir in eurer Gemeinschaft hättet ihr einen Beschützer und einen zuverlässigen Spurenleser.........Ihr müsst euch erst beraten???........Na gut, ich hole mir noch einen Met und warte hier auf eure Entscheidung.

Kogaan Dein Krohiik Bormah


Hallo, mein Name ist Stefan. Ich bin 32 Jahre alt, und denke ich habe in der Archäologischen Gesellschaft Tamriels endlich die Gilde gefunden wie ich mir eine solche vorstelle. d.h. keine TS-Pflicht, bisschen RP um vom Alltagsstress wegzukommen, mehr "abenteuerlichere" Raids und Entdeckungen und netter und höflicher Umgang im Forum. Bisher habe ich nur einen Charakter (Thurugar/Hüter/Dolchsturzbündnis/Nord/Werwolf/Lvl30), bin also noch ziemlich am Anfang. Soll nicht heissen ich hätte davor noch nie TESO gespielt. Ich habe meine alten Charaktere gelöscht da ich nur immer Solo unterwegs war, und ich mir jetzt mehr spezialisiertere Chars aufbauen möchte. Ausserdem war ich noch nie wirklich in einer Gruppeninstanz (einmal, und da bin ich nur hinterhergelaufen).

Ich würde gerne mal ganz Tamriel entdecken, und denke dass das mit eurer Gemeinschaft durchaus möglich wäre, deshalb wäre ich froh bald (ich hoffe positiv) von euch zu hören.

Bis Bald
Benutzeravatar
Frenja
Gildenleitung AGT
Spieler/-in: Saxolf

Re: Bewerbung an die AGT

So 3. Jun 2018, 00:55

Grüße,

eine abenteuerliche Geschichte, die Ihr da erzählt. Ihr wollt von einem Jäger zu einem Artefaktensucher umsatteln? Tatsächlich? Und Ihr meint, wir wären der richtige "Haufen"? Ihr führt eine lockere Zunge. Erstaunlich, das sie Euch noch begleitet. Nicht weniger erstaunlich ist, das Ihr Euch so freimütig als Werwolf outet. Ist es Übermut oder Leichtsinn, der Euch dazu verleitet? Wisset, die Gildengründerin sieht Graufelle in ihrer alten Gilde nicht so gern, auch wenn sie nur noch gelegentlich unter uns weilt. Falls man Euch den Zutritt zu uns gewährt, könnt Ihr Euch diesbezüglich vorerst an mich halten, dann werden wir sehen. Doch seid gewarnt, Raufbolde und Aufschneider wandern schnell in das Reich des Vergessens.
Es ist außerdem bei uns üblich, das intern eine Abstimmung über derlei Anfragen erfolgt. Wir werden Euch unsere Entscheidung zukommen lassen. Nehmt Euch bis dahin ruhig noch einen Met. Aber hey, nicht auf meine Rechnung!

Frenja von Rabenstein
Ein Werwolf zu sein bedeutet, seine Existenz und seine Seele mit dem Geist des Wolfes zu teilen, man ist sozusagen nie allein!
Benutzeravatar
Mara
Spielbasisleitung
Spieler/-in: Mara
Steam: Calad

Re: Bewerbung an die AGT

So 3. Jun 2018, 09:22

Hallo Stefan,

herzlich willkommen in unserem Forum und vielen Dank für deine tolle Geschichte, die ich mit viel Freude gelesen habe.

Es stimmt, dass Calad (mein Charakter in Tamriel und Schriftführerin der Archäologen in Auszeit) den einen oder anderen Vorbehalt gegen Werwölfe hat ...... Wenn diese allerdings so groß wären, dass sie gar keine Anbeter Hircines in der AGT akzeptieren würde, dann wäre Wolfskönigin Frenja wohl kaum geschäftsführende Gesellschafterin, oder? *grinst*
Ich als Spielerin habe natürlich überhaupt nichts dagegen, dass jemand seinen Charakter als Werwolf spielt, im Gegenteil. Viele spannende Rollenspiele innerhalb der Gilde hätten ohne den Gegensatz zwischen Werwolfcharakteren und ihren Kritikern nicht stattfinden können. Dass dein "Kogaan Dein Krohiik Bormah" (ist das der Rollenspielname deines Charakters Thurugar?) also eine wölfische Seele hat, ist ganz bestimmt kein Aufnahmehindernis.

Wie Saxolf schon geschrieben hat, ist es bei uns üblich, dass sich Gilden- und Spielbasisleitung intern über neue Aufnahmen abstimmen, wir bitten dich also noch um ein wenig Geduld.

Eine einzige Frage bleibt nach deiner ausführlichen Nachricht offen: Hast du unser Konzept der Spielbasis gelesen und bist damit einverstanden?

Setz dich inzwischen an den Kamin und bedien dich am Metfass, das strategisch günstig direkt in Griffweite ist... und was auch immer Frenja sagt: natürlich übernimmt die Gesellschaft die Kosten :P.

Liebe Grüße
Mara
(Gildenleiterin der AGT a.D.)
Final Fantasy 14: Csillea und Scuro Spinola
ESO: Calad Aeglos, Milo und Mona Skeffington
HdRO: Csilraen, Khalireth
St
Stefan

Re: Bewerbung an die AGT

So 3. Jun 2018, 14:36

Erneute Grüsse,

ja wenn das SO ist, dass mir der Met bezahlt wird, bleibe ich natürlich gerne noch sitzen...….

Zum Konzept: Ich habe es mir davor schon einmal durchgelesen und kann mich damit absolut identifizieren. Eine (erwachsene) Gilde, die das Konzept eines Spiels, in meinen Augen, richtig umsetzt und nicht im "Arcade-Modus" Level für Level, Quest für Quest und Instanz für Instanz durchrennt, nach dem Motto: "wer nicht mitkommt, weil er sich z.B. mal einen questrelevanten Brief durchlesen will, bleibt halt zurück"

Ich habe, wie gesagt, aktuell nur einen Charakter (Thurugar ist sein Name) und der ist ein Werwolf. Ich habe so schnell auch nicht vor einen zweiten und dritten Charakter zu erstellen, weil ich meinen Werwolf einfach mal "fertig" machen will (bei zu vielen Charakteren gleichzeitig verliert man erfahrungsgemäß schnell den Überblick). Allerdings habe ich auch schon Pläne für neue Charaktere, die dann aber wirklich spezialisiert werden sollen, so dass ein Solo-Spiel nahezu unmöglich wird (ein dunkelelfischer reiner Feuermagier hat es alleine schon schwer, nur mal als Beispiel).

Alles in allem wäre ich froh in einer Gemeinschaft unterzukommen, die das Spielprinzip eines RPG so sieht wie ich, so dass man nach einem gestressten Tag einfach mal ein bisschen ins RP abtauchen und abschalten kann.

Jetzt noch zu meinem Zitat, Mara: Mir ist da ein kleiner Rechtschreibfehler unterlaufen. es soll nicht heißen Krohiik sonder Grohiik :P
Ich hab es mal frei für mich so übersetzt: "Gesegnet sei der Wolfsvater", aber findet ihr mal jemanden in Tamriel, der euch in der Drachensprache unterweisen kann........

in diesem Sinne,

Prost :D

Stefan
Benutzeravatar
Mara
Spielbasisleitung
Spieler/-in: Mara
Steam: Calad

Re: Bewerbung an die AGT

So 3. Jun 2018, 16:17

*errötet tief* Wie du siehst habe ich auch keine Ahnung von Drachensprache...... ;)
Final Fantasy 14: Csillea und Scuro Spinola
ESO: Calad Aeglos, Milo und Mona Skeffington
HdRO: Csilraen, Khalireth
Benutzeravatar
Frenja
Gildenleitung AGT
Spieler/-in: Saxolf

Re: Bewerbung an die AGT

So 3. Jun 2018, 18:01

Ja, das ist so eine Krux mit der Drachensprache. Die Informationen darüber sind dünn gesät.
In diesem Sinne ;)

DREM YOL LOK
Ein Werwolf zu sein bedeutet, seine Existenz und seine Seele mit dem Geist des Wolfes zu teilen, man ist sozusagen nie allein!
Benutzeravatar
Sigurda
Gildenleitung AGT
Spieler/-in: Tina

Re: Bewerbung an die AGT

So 3. Jun 2018, 20:04

Sigurda stolperte gedankenversunken durch die Hintertür des Hauses für Artefakte und Krimskrams und schlufte in Richtung Treppe, nur noch an den kommenden wohl verdienten Schlaf denkend. Sie war schon auf der ersten Stufe, als sie hinter sich ein ernsthaftes Räuspern vernahm. Erschrocken drehte sie sich um und sah in das grinsende Gesicht eines hochgewachsenen Nord, der ihr mit einem halb geleertem Metkrug zuprostete. Sofort stellte er sich mit ausführlichen Erklärungen vor, während Sigurda ihn nur verdattert anstarrte. Den verdutzten Ausdruck auf ihrem Gesicht nahm er erst wahr nach einer Tirade über Weißlauf und einem Bruder (Sigurda nahm nur noch Wortfetzen wahr). Er hielt inne, und Sigurda stammelte nur noch etwas von einem langen Ausflug und später, nahm die Treppe zu den Schlafgemächern und schlief für die nächsten 12 Stunden.

Hallo Stefan,
vielen Dank für deine schöne Bewerbung! Wir werden uns sicher zeitnah bei Dir melden! Genieß bis dahin weiter den Met!
Tina
Benutzeravatar
Frenja
Gildenleitung AGT
Spieler/-in: Saxolf

Re: Bewerbung an die AGT

So 3. Jun 2018, 20:19

Hallo Stefan,
es haben alle zugestimmt. Teile uns bitte Deinen Accountnamen mit, damit wir Dich einladen können.
Und lass etwas von dem Met übrig, meine Laune geht auf den Tiefpunkt, wenn ich mit durstiger Kehle in das Gildenhaus komme und irgendjemand hat das Fass ausgesoffen. :lol:
Ein Werwolf zu sein bedeutet, seine Existenz und seine Seele mit dem Geist des Wolfes zu teilen, man ist sozusagen nie allein!
Benutzeravatar
Mara
Spielbasisleitung
Spieler/-in: Mara
Steam: Calad

Re: Bewerbung an die AGT

So 3. Jun 2018, 22:19

Hallo Stefan,

auch von mir ein herzliches Willkommen in der Spielbasis und bei den Archäologen!
Ich habe noch eine Bitte: Leg dir bitte einen Forenaccount an, damit ich dir den (großen) Rest der Seite freischalten kann.

Liebe Grüße
und
Sichere Wege in Tamriel!
Mara
Final Fantasy 14: Csillea und Scuro Spinola
ESO: Calad Aeglos, Milo und Mona Skeffington
HdRO: Csilraen, Khalireth
Benutzeravatar
Mara
Spielbasisleitung
Spieler/-in: Mara
Steam: Calad

Re: Bewerbung an die AGT

Mo 4. Jun 2018, 10:39

Hallo Stefan,

vielen Dank für die schnelle Registrierung im Forum und viel Spass beim Stöbern!
Mara
Final Fantasy 14: Csillea und Scuro Spinola
ESO: Calad Aeglos, Milo und Mona Skeffington
HdRO: Csilraen, Khalireth

Zurück zu „Bewerbungen“